Dezent verjüngen

Dezent verjüngen

Im Gesicht zeigen sich die Auswirkungen des Alterns besonders deutlich, z. B. durch hängende Augenlider, Tränensäcke und tiefe Falten. Mit geringem Aufwand können minimal-invasive Behandlungen hier für ein deutlich frischeres Aussehen sorgen, ohne den Charakter des Gesichts zu verändern.

Kleinere Falten zwischen den Augen, die sogenannte Zornesfalte, und die tiefe Falte zwischen Nase und Mundwinkel, die sogenannte Nasolabialfalte, können relativ einfach behoben werden. Mit Fillern (einer speziellen Hyaluronsäure) und Botulinumtoxin A werden störende Falten reduziert, ohne das Gesicht maskenhaft wirken zu lassen. Die Anti-Aging-Behandlung mit dem „beauty skin activator“, eine Therapie mit bluteigenem Serum, ist dabei eine sehr gute Unterstützung.

Das Einhorn-Lifting

Der „beauty skin activator“ oder: Was ist ein Unicorn (Einhorn) Lift? Dieses Anti-Aging-Treatment mittels Eigenblut-Therapie inklusive Exokine aus bluteigenem Serum ist der neueste Trend auf nationaler und internationaler Ebene. Aktuell wird diese Behandlung in der Schweiz nur von zwei Chirurgen angeboten: in der französischen Schweiz und in Zürich. Nach der Blutentnahme und einer sechsstündigen Inkubationszeit des Blutes werden körpereigene Wachstumsfaktoren freigesetzt. Im Gegensatz zum herkömmlichen PRP (Platelet Rich Plasma) ist das Serum vollständig zellfrei. Ein individuelles Anti-Aging-Serum für das sogenannte Einhorn-Lifting bleibt zurück. Gegenreaktionen beim Zurückspritzen sind also nicht möglich.
Ein Hauptgrund für das Altern ist eine chronische Entzündungsreaktion. Diese wird somit drastisch reduziert. Dadurch werden die Kollagen-Neubildung angeregt und die Gewebequalität gesteigert, kleine Falten verschwinden. Injiziert wird das Unicorn Serum im Gesicht, Hals oder Dekolleté, auf Wunsch auch in den Handrücken. Leichte Rötungen und Schwellungen an den Einstichstellen nach der Injektion sind möglich, klingen jedoch schon eine Stunde nach dem Eingriff ab. Der Injektionszyklus sollte im Idealfall alle zwei Wochen über insgesamt sechs Wochen hinweg wiederholt werden. Der Effekt hält dann für mindestens zwölf Monate an. Abhängig vom individuellen Behandlungsumfang kostet das Treatment ab CHF 3 000.– für die gesamte Behandlung.

Botulinumtoxin im Einsatz

Ab einem gewissen Alter zeichnen sich unschöne Falten im Augenbereich und zwischen den Augenbrauen ab. Diese feinen, radiär verlaufenden Falten („Krähenfüsse“) lassen die Augen kleiner wirken. Die Zornesfalte auf der Stirn wirkt streng, als ob man immer leicht verärgert sei. Durch die Relaxation spezifischer Muskelgruppen wird die Muskulatur unter der Haut behandelt. Bereits wenige Tage nach der Behandlung wirkt Botulinum-toxin A – und und man sieht wieder frisch und attraktiv aus. Auch nach einer Augenlidstraffung lässt sich das frische Aussehen unterstützen, indem man zusätzlich die Augenfalten behandelt. Der Effekt hält drei bis sechs Monate. Der Eingriff selbst dauert ca. zehn Minuten. Nach einer lokalen Behandlung mit Botulinumtoxin A kann es zu kleinen Blutergüssen (Hämatomen), Schwellungen, selten zu Druck-und Spannungsgefühl für ein paar Stunden kommen. Die Behandlung kostet ab CHF 400.–.

Autorin: Dr. med. Colette C. Camenisch (www.colette-camenisch.com)

 

 

Von | Fotos: Fotolia/michaeljung

Ebenfalls für Sie interessant

Lebensrettender Blick
KOSMETIK international Suisse 07.10.2019
Defizite ausgleichen
KOSMETIK international Suisse 28.09.2019
Schöne Augen machen
KOSMETIK international Suisse 25.09.2019
Alles im Gleichgewicht
KOSMETIK international Suisse 27.08.2019