Schöne Augen machen

Schöne Augen machen

Die zarte Haut um die Augen ist besonders vom Alterungsprozess betroffen. Mit einer gezielten Pflege in diesem Bereich lässt sich einiges aufhalten und verbessern. Erklären Sie Ihren Kunden unbedingt, wie wichtig dabei die Heimpflege ist.

Der morgendliche Blick in den Spiegel offenbart der Kundin vielleicht unschöne Wölbungen: Die Region unter den Augen ist dick und geschwollen. Eine solche Schwellung der unteren Augenregion wird häufig durch das Liegen verursacht, z. B. durch einen gestörten Lymphfluss. Auch Alkohol oder eine stark salzhaltige Ernährung können neben einer genetischen Disposition zu den Schwellungen führen, die meist im Laufe des Tages von alleine abnehmen. Klagt Ihre Kundin trotzdem über derartige Probleme, empfehlen Sie ihr ein Pflegeprodukt, mit dem sich dieser Vorgang beschleunigen lässt.

Pflanzen-Power gegen Schwellungen

Dabei kommen oft Pflanzenwirkstoffe zum Einsatz: Koffein soll den Lymphfluss ankurbeln, Hamamelis und Alfalfa-Samen-Extrakte wirken abschwellend, Efeuextrakt hat eine durchblutungsfördernde Wirkung und Ruscusextrakt (Mäusedorn) ist seit Jahrhunderten bekannt für seine Drainage-Wirkung.
Erfrischend wirken Augenpflegeprodukte mit Gel-Formulierungen, welche durch Menthol oder Minze z. B. einen kühlenden Effekt haben, vor allem, wenn sie im Kühlschrank gelagert wurden. Ein Tipp zum Weitersagen: Unterstützt wird die Wirkung durch leichte, von innen nach aussen ausstreichende Bewegungen mit den Fingerkuppen.

Das hilft bei Augenringen

Wirkt die Partie unterhalb der Augen bläulich-violett, kann das viele Ursachen haben: Eine genetische Disposition, zu wenig Schlaf, Stress sowie mangelnde Durchblutung können dazu führen, dass die Gefässe durch die dünne Haut scheinen. Die klassischen „Wachmacher“-Wirkstoffe können auch das Erscheinungsbild von Augenringen mildern. So ist Koffein auch bei dunklen Schatten unter den Augen ein probates Mittel, da es die Mikrozirkulation stimuliert. Ein weiterer, oft verwendeter Wirkstoff ist Gurkenextrakt.

Empfehlen Sie Ihrer Kundin auch aufpolsternde Wirkstoffe wie Hya­luronsäure. Sie lindern Augenschatten dadurch, dass die Blut- und Lymphgefässe durch das grössere Volumen weniger stark sichtbar werden. Zeigen sich die Augenringe eher bräunlich-gelblich, sind meistens Pigmentstörungen die Ursache. Hier haben sich aufhellende Wirkstoffe wie Vitamin C bewährt. Kaschiert werden Augenringe durch Augenpflegeprodukte mit Weichzeichner-Technologie: Lichtreflektierende Pigmente wirken wie Camouflage. Stark ausgeprägte Augenschatten lassen sich gut mit Concealer abdecken – dafür sollte die Augencreme restlos eingezogen sein.

Von | Fotos: Fotolia/Christian Fickinger

Ebenfalls für Sie interessant

Lebensrettender Blick
KOSMETIK international Suisse 07.10.2019
Defizite ausgleichen
KOSMETIK international Suisse 28.09.2019
Alles im Gleichgewicht
KOSMETIK international Suisse 27.08.2019
PMU oder Microblading?
KOSMETIK international Suisse 26.06.2019